Erste Bürgermeisterin für Utting

Seit 30 Jahren ist die GAL im Uttinger Gemeinderat vertreten und aktiv beteiligt an der Entwicklung unserer Gemeinde. Stets mit hohem fachlichem Engagement, mit ehrlicher, transparenter Kommunikation und einem offenen Ohr für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger.

Seit 2008 führt Josef Lutzenberger die Gemeinde als Bürgermeister, nachdem er selbst 12 Jahre für die GAL am Ratstisch saß. Zur Kommunalwahl am 15. März 2020 tritt Joe nicht mehr an.

Trotz aller Erfolge, es gibt noch viel zu tun. Utting ist ein lebendige Gemeinde – Arbeiten, Wohnen und Leben gehören bei uns noch zusammen. Das prägt den Charakter unseres Dorfes und hat Einfluss auf unser Zusammenleben. Vieles gilt es zu bewahren, anderes mutig anzupacken. Gemeinsam können wir noch vieles gestalten. Ich bewerbe mich, die erste Bürgermeisterin von Utting zu werden.

Themen, für die ich eintrete – Flyer zum Herunterladen.

  • Für eine lebenswerte Gemeinde, in der niemand zurückgelassen wird
  • Für Klimaschutz und eine Gemeinde, in der man sich wohlfühlt
  • Für eine kluge Ortsentwicklung und ein starkes Gewerbe
  • Für neue Mobilitätskonzepte und eine verträgliche Verkehrspolitik
  • Für nachhaltiges Bauen und Gemeinwohlorientierung
  • Für eine moderne Verwaltung und solide Finanzen
  • Für eine starke Dorfgemeinschaft

Warum glaube ich, die Richtige für diese Aufgabe zu sein?

Neben meinem Betriebswirtschaftsstudium an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie bringe ich 12 Jahre aktive Arbeit im Kreistag Landsberg und 10 Jahre im Uttinger Gemeinderat mit. Ich bin mit Utting und seiner Verwaltung, aber auch mit Kommunalpolitik im Allgemeinen gut vertraut. In den 20 Jahren meiner Selbständigkeit als Unternehmensberaterin habe ich zudem gelernt, wie wichtig es ist, eine klare Vorstellung von der Zukunft zu haben und Veränderungen aktiv zu gestalten. Ich mag die Arbeit mit Menschen, kann gut zuhören, arbeite mich schnell in komplexe Sachverhalte ein, weiß ein gutes Team zu schätzen und kann Interessenskonflikte moderieren.

In diesem Sinne möchte ich die erfolgreiche Arbeit im Gemeinderat und im Rathaus fortsetzen. Ich biete dafür Kontinuität und Stabilität, aber ich weiß auch, dass Utting nie am Ziel ist. Auch auf ein Dorf wie unseres kommen große Herausforderungen zu, die ich mit Schwung und Zuversicht anpacken werde. Und es gibt nichts, was wir nicht immer noch besser machen könnten.

Mit meinen Ideen, meiner Berufs- und Lebenserfahrung und all meiner politischen Kompetenz will ich unsere Gemeinde weiter voranbringen.

Wenn Sie mir am 15. März Ihr Vertrauen schenken, werde ich voller Schwung als Ihre Bürgermeisterin Verantwortung für unser schönes Dorf übernehmen. Ich freu mich darauf!

Herzliche Grüße

Renate Standfest